30. Parteitag der CDU Deutschlands

27.02.2018

Beim 30. Parteitag der CDU Deutschlands wurden wichtige Weichen für die Zukunft gestellt – für unser Land, aber auch für unsere Partei.
So stimmte eine große Mehrheit auf dem Parteitag für den Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD und sprach sich damit für eine erneute Große Koalition aus.

„Der Koalitionsvertrag ist ein starkes Signal an unsere Bürger. Er drückt die Verantwortung aus, mit der wir Deutschlands Rolle in der Welt wahrnehmen und mit der wir unser Land in den kommenden Jahren regieren wollen“, so Monika Grütters.

Darüber hinaus bestimmten die Parteitagsdelegierten, wer die Nachfolge des bisherigen Generalsekretärs, Peter Tauber, antritt. Mit 98,87 % wurde Annegret Kramp-Karrenbauer zur neuen Generalsekretärin der CDU Deutschlands gewählt. Sie gibt dafür ihr Amt als Ministerpräsidentin des Saarlandes auf, um sich von nun an voll und ganz in den Dienst der Bundespartei zu stellen und die Arbeit an einem neuen Grundsatzprogramm voranzutreiben.

„Das Wahlergebnis für unsere neue Generalsekretärin zeigt, dass unsere Partei geschlossen hinter Annegret Kramp-Karrenbauer steht. Ihre Wahl signalisiert einen Aufbruch für die CDU. Sie wird die programmatische Arbeit der CDU prägen und mithelfen, unsere Volkspartei für die Fragen der Zukunft zu wappnen und inhaltlich zu modernisieren. Alle Parteimitglieder sind aufgerufen, sich an der Arbeit für eine neue Ausrichtung unserer Partei zu beteiligen. Nur gemeinsam können wir den Herausforderungen für die Volkspartei CDU erfolgreich begegnen. Ich freue mich auf diese Arbeit in den kommenden Jahren“, betont Monika Grütters.