Buchpräsentation „Toleranz: einfach schwer“ von Joachim Gauck, Bundespräsident a.D.

19.06.2019

Anlässlich der Vorstellung seines neuen Buches „Toleranz: einfach schwer“ lud Joachim Gauck, Bundespräsident a.D. in das KulturKaufhaus Dussmann in Berlin ein.

Viele interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer verfolgten die herzliche Begrüßung durch den Verleger Manuel Herder und das spannende Gespräch zwischen Bundespräsident a.D. Gauck und der Journalistin Mariam Lau zum Thema des Buches – zur Toleranz. Monika Grütters würdigte in ihrer Rede den ehemaligen Bundespräsidenten mit den Worten: „Es ist dieses Zugehen auf Menschen, das Ernstnehmen von Gefühlen, Einstellungen und Lebenswirklichkeiten, das Dich, lieber Joachim, auszeichnet - und das wir von Dir als Bundespräsident und als Pfarrer kennen - und ich persönlich auch von Dir als Freund“.

Besonders hervorzuheben sei, dass der Bundespräsident a.D. in seinem neuen Buch die Zwiespältigkeit der Toleranz darstelle. Toleranz, die auf der einen Seite als Lebenselixier freiheitlicher Demokratien wirke und andererseits als  Zumutung des in Freiheit gedeihenden Pluralismus existiere. Gauck beschreibe diesen Konflikt vor dem Hintergrund seiner eigenen Erfahrungen und stelle damit Verbindung zur Lebenswelt seiner Leserinnen und Leser her, so Grütters.
Das Buch Joachim Gaucks sei ein Plädoyer für eine recht verstandene Toleranz, für eine Toleranz, die ein friedliches Miteinander über alle Unterschiede hinweg ermögliche.

Für alle, die nicht bei der Buchvorstellung dabei sein konnten, gibt es beim Herder Verlag die Veranstaltung als Video in voller Länge:
www.facebook.com/herder.de/videos/508857972988072?sfns=mo