Dritte Synodalversammlung des Synodalen Weges der Katholischen Kirche in Deutschland

09.02.2022

Vom 3. bis 5. Februar 2022 fand die Dritte Synodalversammlung des Synodalen Weges in Frankfurt am Main statt. 218 Synodale nahmen an der Konferenz teil, darunter auch Monika Grütters.

„Der Synodale Weg hat geliefert", sagte die Präsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken Irme Stetter-Karp nach der dreitägigen Versammlung, denn wichtige Reformbeschlüsse wurden gefasst.

Monika Grütters betont:
„Wir sind glücklich, dass bei der Dritten Synodalversammlung des Synodalen Weges in Frankfurt am Main ein wegweisender Text zu „Frauen in Diensten und Ämtern in der Kirche“ beschlossen wurde.
Er beschreibt den umfassenden Reformbedarf, beschreibt biblische Ämtermodelle und wirbt für einen grundlegenden Strukturwandel, um den revolutionären Geist der im Evangelium verkündeten Gleichheit widerspiegeln zu können. Dieser Ansatz, dieser Anspruch ist mit großer Mehrheit beschlossen worden. Das ist ein großer Erfolg.“

Die Bewertungen der Bischöfe sind hingegen äußerst vielfältig. Sie reichen von Zufriedenheit und Zuversicht bis hin zu Warnungen und Skepsis. Mehr dazu finden Sie auf katholisch.de: www.katholisch.de/artikel/33052-zuversicht-und-skepsis-bischoefe-ziehen-fazit-zur-synodalversammlung

Folgende Texte wurden vom Synodalen Weg verabschiedet:
• der Orientierungstext „Auf dem Weg der Umkehr und der Erneuerung. Theologische Grundlagen des Synodalen Weges“
• der Grundtext „Macht und Gewaltenteilung in der Kirche – Gemeinsame Teilnahme und Teilhabe am Sendungsauftrag“
• der Handlungstext „Einbeziehung der Gläubigen in die Bestellung des Diözesanbischofs“.
Die konkreten Texte finden Sie hier: www.synodalerweg.de/dokumente-reden-und-beitraege#c6472

Der Synodale Weg wurde im März 2019 von den deutschen Bischöfen gegründet aus Anlass der Veröffentlichung der Studie „Sexueller Missbrauch an Minderjährigen durch katholische Priester, Diakone und männliche Ordensangehörige im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz“. Der Synodale Weg soll der gemeinsamen Suche nach Antworten auf die gegenwärtige Situation dienen und nach Schritten zur Stärkung des christlichen Zeugnisses fragen. Er wird von der Deutschen Bischofskonferenz und dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken getragen.
Der Synodale Weg war ursprünglichauf zwei Jahre angelegt. In dieser Zeit sollte die Synodalversammlung in vier großen Plenarsitzungen im St. Bartholomäus-Dom in Frankfurt am Main zusammenkommen. Coronabedingt mussten die Termine ein wenig entzerrt werden, sodass sie an folgenden Terminen stattfanden: 30. Januar bis 1. Februar 2020, 30. September bis 2. Oktober 2021 und 3. bis 5. Februar 2022.
Die Vierte Synodalversammlung soll vom 8. bis 10. September 2022 stattfinden.

Die Streams der Dritten Synodalversammlung sowie die Pressekonferenzen sind als Videos unter www.synodalerweg.de/video abrufbar.
Mehr Informationen über den Synodalen Weg finden Sie unter: www.synodalerweg.de