Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen #schweigenbrechen

25.11.2021

Am 25. November findet alljährlich der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen statt. Rund 35 Prozent aller Frauen in Deutschland sind mindestens einmal in ihrem Leben von physischer und/oder sexueller Gewalt betroffen. Das ergab eine Untersuchung der Europäischen Grundrechteagentur aus dem Jahr 2014.
Das im März 2013 eingerichtete, bundesweite Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ erleichtert all denen die Kontaktaufnahme, die den Weg zu einer Einrichtung vor Ort aus unterschiedlichen Gründen nicht aufsuchen können. An 24 Stunden und 365 Tagen im Jahr sind mehr als 80 Beraterinnen unter der Rufnummer 08000-116016 und über die Webseite www.hilfetelefon.de kostenlos und vertraulich erreichbar.

Ein großes Problem ist weiterhin, dass Frauen oft die Schuld gegeben wird, wenn sie Opfer von Gewalt werden. Aus Angst und Scham sprechen viele Betroffene daher nicht über ihre Erfahrungen. Mit der Mitmachaktion „Wir brechen das Schweigen“ soll daher ein Zeichen gesetzt und auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam gemacht werden.

Monika Grütters erklärt:
„Viele Frauen werden täglich Opfer von Gewalt in unterschiedlicher Art und Weise. Am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen gilt es im besonderen Maße, darauf aufmerksam zu machen. Deshalb unterstütze ich die Aktion „Wir brechen das Schweigen!“ des @Hilfetelefons „Gewalt gegen Frauen“. Machen auch Sie mit!“