Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag 2019 - „Das unsichtbare Geschlecht - Wie gleichberechtigt ist unsere Gesellschaft?“

15.01.2019

Verlängerung der Bewerbungsfrist bis zum 27. Januar 2019!

Der Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag ist ein Workshop für medieninteressierte Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren. In diesem Jahr findet er vom 31. März bis 6. April 2019 im Deutschen Bundestag statt und steht unter dem Motto „Das unsichtbare Geschlecht - Wie gleichberechtigt ist unsere Gesellschaft?“

2018 jährte sich die Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland zum 100. Mal. Seit mehr als 100 Jahren kämpfen Akteurinnen für eine nachhaltige Gleichstellung von Frauen in unserer Gesellschaft. Dieser Kampf ist auch heute aktuell: Themen wie #metoo, Quotendiskussionen und Gender Pay Gaps trei-ben einen gesamtgesellschaftlichen Diskurs voran, auf den noch keine gemein-same Antwort gefunden wurde.

Im Rahmen des Jugendmedienworkshops werden sich die Jugendlichen mit Fragestellungen zu einem modernen Feminismus, zur Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern, mit sozialer Gerechtigkeit, Gewaltfreiheit und Selbstbestimmtheit sowie dem Verständnis unterschiedlicher kultureller und religiö-ser Geschlechterrollen in der heutigen Zeit auseinandersetzen.

Unter der Schirmherrschaft von Wolfgang Kubicki, Vizepräsident des Deut-schen Bundestages, erwartet die Jugendlichen ein spannendes und abwechslungsreiches Workshop-Programm zum medialen und politisch-parlamentarischen Alltag in der Bundeshauptstadt. Sie werden in einer Redaktion hospitieren, mit Abgeordneten des Deutschen Bundestages diskutieren, eine Plenarsitzung besuchen und an der Erstellung einer eignen Zeitung mitarbeiten.

„Der Jugendmedienworkshop bietet jungen Menschen die Chance, einen ers-ten Blick hinter die Kulissen der Politik zu werfen. Sie haben die Möglichkeit, sich journalistisch im politischen Bereich zu engagieren und praktische Erfahrungen zu sammeln, die ihnen bei der späteren Berufsorientierung helfen können. Ich ermuntere deshalb alle Interessierten, sich zu bewerben!“, so Monika Grütters.

Bis zum 27. Januar 2019 muss die Bewerbung und der persönliche Beitrag zum Thema „Das unsichtbare Geschlecht“ hier eingereicht werden: https://ahoi.jugendpresse.de/veranstaltung/72

Zugelassen sind Printtexte, die nicht länger als 3.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen) sein dürfen, Fotobeiträge von maximal 15 Bildern sowie Audio- und Videobeiträge, die nicht mehr als drei Minuten Länge haben dürfen. Alle vier Formate können direkt über das Anmeldetool hochgeladen werden.

Der Jugendmedienworkshop wird durchgeführt in Kooperation mit der Bun-deszentrale für politische Bildung, dem Deutschen Bundestag und der Jugendpresse Deutschland.