Kultur vor Ort: Unterwegs mit Kees de Vries MdB in Sachsen-Anhalt

25.09.2020

Ihre Reihe „Kultur vor Ort“ führte Monika Grütters in den Wahlkreis ihres Bundestagskollegen Kees de Vries in Sachsen-Anhalt. Kees de Vries wurde in den Niederlanden geboren. Im Jahr 2005 wurde er Deutscher Staatsbürger. Seit 2013 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages.

Im Bundestagswahlkreis Anhalt besuchten sie zunächst den Kulturpalast in Bitterfeld. 1954 eröffnet, führt das Denkmalverzeichnis den Kulturpalast als „neoklassizistische Monumentalarchitektur aus der DDR-Zeit“. Es wurde 1954 eröffnet.

Im Anschluss stand das Schloss Köthen auf dem Programm. Erbaut wurde das Schloss im 13. Jahrhundert. Von 1717 bis 1723 wirkte dort Johann Sebastian Bach. Heute befinden sich im Schloss Köthen das Stadtarchiv, eine Bach Gedenkstätte, eine Musikschule sowie ein Prähistorisches Museum.
Eine Besonderheit stellt die vogelkundliche Sammlung dar:
Seit 1835 beherbergt das Schloss Köthen die ornithologische Sammlung des Wissenschaftlers Johann Friedrich Naumann. Er präsentierte die Tiere als Erster seiner Zeit in ihrer natürlichen Umgebung. Die Vogelsammlung des Naumann-Museums umfasst rund 1.300 Präparate in 113 originalen Vitrinen. 2015 wurde sie als „National wertvolles Kulturgut“ der Bundesrepublik Deutschland eingetragen.