Kunstlotterie der UNO-Flüchtlingshilfe

06.11.2020

Die UNO-Flüchtlingshilfe wird in diesem Jahr 40 Jahre alt. Aus diesem Anlass wurde eine Kunstlotterie der UNO-Flüchtlingshilfe ins Leben gerufen. Eine solche bundesweite, staatlich genehmigte Kunstlotterie ist eine Premiere in Deutschland. Zu gewinnen gibt es das Originalwerk eines von insgesamt 100 Künstlerinnen und Künstlern. Teilnehmen an der Lotterie kann jeder, der eines oder mehrere der 25.000 Lose im Wert von je 40 Euro erwirbt. Der Erlös soll an den UNHCR (Hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen) gehen. Die UNO-Flüchtlingshilfe ist der deutsche Partner des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR).

Möglich wird die Kunstlotterie dank 100 Kunstschaffender, darunter Malerinnen und Maler, Fotografinnen und Fotografen, Video-, Installations- und Konzeptkünstlerinnen und -künstler, die der UNO-Flüchtlingshilfe ihre Kunst im DIN A5-Format zur Verfügung gestellt haben. Zu den Künstlerinnen und Künstlern gehören so bekannte Namen wie: Jenny Holzer, Jochen Gerz, Anselm Kiefer, Wolfgang Niedecken, Thomas Ruff und Candida Höfer.

Peter Ruhenstroth-Bauer ist der Geschäftsführer der UN-Flüchtlingshilfe in Deutschland. Er hat die Lotterie als künstlerischen Beitrag zum Jubiläum der Organisation, die seit 1980 in Bonn ihren Hauptsitz hat, initiiert und dankt den Kreativen: „Das sind 100 Künstler, die unter der Überschrift 'Heart - 100 artists. 1 mission' gemeinsam mit uns ein Zeichen der Humanität setzen wollen - für die fast 80 Millionen Menschen, die auf der ganzen Welt auf der Flucht sind.“

Am 26. November 2020 findet die Ziehung der Lotterie statt. Bis dahin können Sie ein Los erwerben. Alle Informationen dazu finden Sie hier: www.unofluechtlingshilfe.de/kunst/

Eine Übersicht der zu gewinnenden Kunstwerke finden Sie hier: www.unofluechtlingshilfe.de/kunst/kunstwerke/

Vor der Ziehung sollten die 100 Kunstwerke im Herbst 2020 im Kunstmuseum Bonn, in der Kunsthalle Hmaburg und in der Berlinische Galerie - Museum für moderne Kunst unter dem Titel „HEART-100 ARTIST. 1 MISSION. - Leben Retten, Kunst gewinnen“ ausgestellt werden. Aufgrund der Corona-Verordnung, die ab 2. November 2020 gilt, musste die Wanderausstellung leider abgebrochen werden.

Monika Grütters betont:
„Kunst und Humanität sind eng miteinander verwoben, das macht die Kunstlotterie der UNO-Flüchtlingshilfe deutlich. Kunst gehört zu unserem Leben. Mit dieser Aktion können Kreative und Kunstliebhaber vielen Menschen helfen, die sich nach einem besseren Leben sehnen.
Das kulturelle Leben in unserem Land ist aufgrund der Corona-Pandemie nahezu zum Erliegen gekommen. Insbesondere Kulturschaffende und die zahlreichen Gewerke hinter der Bühne, aber auch Besucherinnen und Besucher sind davon hart betroffen. Diese Aktion zeigt einmal mehr, wie wichtig Kunst für unser weltweites Zusammenleben und wie systemrelevant sie ist. Die Kunstlotterie der UNO-Flüchtlingshilfe ist ein großartiges Zeichen in der aktuellen Zeit.“