Ökumenischer Kirchentag 2021 – „schaut hin (Mk 6,38)“

13.05.2021

„Schaut hin (Mk 6,38)“ - ehrlich hinschauen, einander vertrauen und gemeinsam handeln - das ist das Leitwort des Dritten Ökumenischen Kirchentages, der vom 13. bis 16. Mai 2021 coronabedingt digital und dezentral stattfindet. Das Bistum Limburg und die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau haben zum Dritten Ökumenischen Kirchentag 2021 nach Frankfurt am Main eingeladen. Von dort aus werden die Veranstaltungen gestreamt.

Der Ökumenische Kirchentag (ÖKT) ist ein Laientreffen der Christen vor allem aus den beiden großen Konfessionen in Deutschland. Der erste ÖKT fand 2003 in Berlin statt, der zweite 2010 in München. Der ÖKT wird gemeinsam vom Deutschen Evangelischen Kirchentag und dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) organisiert.
Evangelische Präsidentin des ÖKT 2021 ist die Präsidentin des Bundesgerichtshofs Bettina Limperg. Katholischer Präsident ist der Vorsitzende des ZdK Thomas Sternberg.

Die Teilnehmenden erwartet ein vielfältiges Programm mit Gottesdiensten, Bibelarbeiten, Gesprächsrunden - unter anderem mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg - und vieles mehr.
Den Livestream finden Sie auf der Website www.oekt.de. Im Fernsehen können Sie den Ökumenischen Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt (live im Ersten) und den Schlussgottesdienst (live im ZDF) verfolgen.

In einer Videobotschaft betont Monika Grütters:
„Glaube und Kirche haben mein Leben positiv begleitet, sie geben mir Halt und innere Orientierung. Doch unseren Kirchen geht es nicht gut. Damit auch künftige Generationen so wohltuende Erfahrungen machen können wie ich, kämpfe ich - nicht nur im Rahmen des Synodalen Weges - für die Zukunftsfähigkeit unserer stark unter Druck geratenen Kirche in Deutschland.
Meine Erfahrungen in Politik und Kultur helfen dabei, auch weil beide - Kirche und Kultur - um Antworten auf letzte Fragen ringen.
Das Motto des dritten Ökumenische Kirchentages „Schaut hin“ ermutigt uns zu Wachsamkeit, zur Fürsorge und zum Engagement im Geiste unseres christlichen Glaubens im täglichen - nicht nur digitalen - Miteinander.“

Das Video finden Sie hier www.facebook.com/MonikaGruetters/videos/298025081786589/.