Podiumsdiskussion der Jungen Union Charlottenburg-Wilmersdorf zum Thema „Volksparteien in der Krise – Gibt es noch eine Zukunft für sie?“

03.09.2018

Die Junge Union Charlottenburg-Wilmersdorf lud ein zu einer Podiumsdiskussion über „Volksparteien in der Krise – Gibt es noch eine Zukunft für sie?“ im Konrad-Adenauer-Haus. Circa 150 interessierte Zuhörer waren der Einladung gefolgt. Neben Monika Grütters saßen auf dem Podium: Ole von Beust (CDU, ehemaliger Erster Hamburger Bürgermeister a.D.), Mariam Lau (politische Korrespondentin der Wochenzeitung DIE ZEIT) und Prof. Dr. Oskar Niedermayer (Politikwissenschaftler, Freie Universität Berlin).
Nach einem kurzen Impuls von Monika Grütters diskutierten  die Expertinnen und Experten aus Politik, Medien und Wissenschaft unter der Leitung und Moderation von Kevin Hänel (Junge Union Charlottenburg-Wilmersdorf) angeregt über die Zukunft der Volksparteien.

„Ich habe heute viel gelernt und nehme für mich mit, dass Volksparteien dann an Vertrauen und Zustimmung gewinnen, wenn  sie auf große politische Herausforderungen eine überzeugende Antwort finden, die auf einem klaren Wertefundament basiert und deshalb in allen gesellschaftlichen Schichten verstanden wird. Daran sollten wir jeden Tag mit Leidenschaft arbeiten, um die Menschen in unserem Land von der CDU zu überzeugen.“, betonte Monika Grütters.