Regionalkonferenz Nord der CDU Berlin

12.03.2019

Am Montag, 12. März 2019, eröffnete die Berliner CDU-Vorsitzende Monika Grütters die Regionalkonferenz Nord der CDU Berlin, auf der Positionen zum neuen Grundsatzprogramm der Bundespartei erörtert wurden.

In ihren einleitenden Worten betonte Monika Grütters, wie wichtig ihr die Mitglieder in diesem Meinungsbildungsprozess sind. So war es auch nicht verwunderlich, dass die Beteiligung an der Online-Befragung zum Grundsatzprogramm sehr hoch und der Saal des GLS  Sprachzentrums im Prenzlauer Berg voll besetzt waren. Ein passender Veranstaltungsort, wie Monika Grütters feststellte, denn bei der Ausarbeitung des Grundsatzprogramms gehe es darum, „bei aller Vielfalt eine gemeinsame Sprache zu finden“.
Dass das gelang, bewiesen die 18 dicht beschriebenen Poster, die die Mitglieder bis zum Ende der Veranstaltung erarbeitet hatten.

Durch eine während der Veranstaltung laufende Online-Umfrage wurde ermittelt, welche Themen die Mitglieder anhand der Leitfragen zum neuen Grundsatzprogramm diskutieren wollten. Die Wahl fiel dabei auf die Themenkomplexe „Sicherheit“ und „christliches Menschenbild“.

Monika Grütters sowie die ebenfalls anwesenden Stefan Evers (Generalsekretär CDU Berlin) und Burkard Dregger (CDU-Fraktionsvorsitzender im Berliner Abgeordnetenhaus) setzten sich mal an diesen, mal an jenen Tisch, um möglichst viele Anregungen der Mitglieder aufnehmen zu können, denn Monika Grütters betonte: „je mehr Mitglieder sich an diesem Prozess beteiligen, desto überzeugender und wirkungsvoller werden unsere Beiträge zum Grundsatzprogramm der Bundespartei sein.“
Beim Thema „Sicherheit“ war ihr wichtig, deutlich zu machen, dass Freiheit ohne Sicherheit nicht möglich ist und dass es mehr „Respekt und Dankbarkeit für den Einsatz unserer Polizei“ brauche. Auch freute sich Monika Grütters darüber, dass schon 44% der Befragten in der Online-Umfrage angegeben hatten, dem christlichen Menschenbild im neuen Grundsatzprogramm ein größeres Gewicht zukommen lassen zu wollen.

Der lebhafte Austausch an diesem Abend ist noch nicht das Ende des Berliner Dialogprozesses zum Grundsatzprogramm: Am 18. März 2019 folgt die zweite Regionalkonferenz mit dem ehemaligen Bundesinnenminister Thomas de Maizière als Gast um 19.00 Uhr im Bürgersaal des Rathauses Zehlendorf. Monika Grütters kündigte zudem an: „Wir werden auch allen Mitgliedern unserer Partei per Briefumfrage die Möglichkeit geben, zu den wichtigsten Leitfragen des Grundsatzprogramms Stellung zu nehmen.“